Artikel

Sail Together auf dem Phönixsee - Rollisegler ermöglicht Segeln für alle

Erstellt von DL

Das man auf dem Phönixsee in Dortmund segeln kann, hat sich vielleicht schon herumgesprochen, dass auch Rollstuhlfahrende mit einem eigens dafür gebauten Boot segeln gehen können,  ist neu. Der Dortmunder Verein Sail Together e.V. bietet in kooperation mit der Evangelischen Jugend Dortmund mit dem barrierefreien Segelboot „Rollisegler“ das Segeln für Alle an. Rollifahrende können über Rampen von Heck auf das Schiff rollen und eigene Segelerfahrungen machen. Das Schiff wurde 2011 von dem holländischen Segelverband Sailwise gekauft und aufwändig restauriert. Die Anschaffung und die Restaurationsarbeiten wurden von der Sparkasse Dortmund, der DEW 21, dem Unternehmen ENPROM, dem Jugendring und der Evangelischen Kirche in Westfalen ermöglicht. Das sieben Meter lange Segelboot verfügt über einen elektrischen Hilfsmotor, der es erlaubt, dass Boot auch bei ungünstigen Bedingungen sicher manövrieren zu können. Der Rollisegler ermöglicht es auch Menschen mit einem Elektrorollstuhl problemlos an Deck zu kommen. Platz ist auf der Segeljolle neben anderen Mitsegelnden für bis zu 3 Rollifahrende. Damit können auch Gruppen oder Freundeskreise von Rollifahrenden erstmalig zusammen auf einem Binnensee segeln.

Der Verein Sail Together will mit diesem Projekt Begegnungen fördern und den Spaß an der Teamarbeit erlebbar machen. Wichtig sind das gemeinsame Ziel und das gemeinsame Segeln. Dadurch tritt erfahrungsgemäß, die Art der Behinderung in den Hintergrund und Integration wird möglich. Segeln für alle meint, dass es jedem Menschen möglich sein sollte, diese wunderbare Erfahrung zu machen.

Der Verein ist aus der integrativen Arbeit der Evangelischen Jugend Dortmund www.ej-do.de erwachsen. 

Einzelne, Gruppen und Schulen können nach Absprache mit einer erfahrenen Begleitung mit dem Rollisegler segeln gehen und eigene inklusive Erfahrungen machen.
Die Evangelische Jugend Dortmund macht seit über 20 Jahren Segelangebote für Menschen mit und ohne Behinderung und organisiert das Angebot.

Anmeldungen und Fragen bitte an

info@sail-together.de oder in der

Kontaktstelle Evangelische Jugend Dortmund telefonisch unter 0231-847969-34 bei Dirk Loose per mail post(at)ej-do.de Internet: www.ej-do.de .

Segeltermine nur zwischen 5. Mai und 31. Oktober

Sail Togehter e.V.
www.sail-together.de
Lothar Ständecke, 1. Vorsitzender
Sabine Rost, 2. Vorsitzende

Evangelische Jugend Dortmund
Dirk Loose 

"Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."

Antoine de Saint Exupéry